1250. Geburtstag Der Stadt Schwetzingen

Jubiläumsfeierlichkeiten mit vielen Aktionen für die Bürger und Besucher

Stadtjubiläen bergen generell enorme Chancen für den Zusammenhalt einer Stadtgesellschaft; ebenso wie für die Strahlkraft einer Kommune nach außen.

Auch in Schwetzingen hat ein großes Jubiläum im Jahre 2016 seine Schatten vorausgeworfen. In den Vorlaufzeiten galt es daher Zielstellungen zu ermitteln, Akteurskreise zu aktivieren und einen gemeinsamen Handlungsplan zu verabschieden – bei der Heterogenität von Wünschen und Ansprüchen oft kein einfaches Unterfangen.

Hier konnten gesteuerte und moderierte Arbeitsrunden im Vorfeld des Stadtjubiläums helfen, die Energien zu bündeln, die geeigneten Kommunikationsprozesse aufzugleisen und alles auf einen gemeinsamen Fokus auszurichten.

Im Jahre 766 – genauer gesagt am 21. Dezember – wurde „Suezzingen“ erstmals im Urkundenbuch des Reichsklosters Lorsch dem „Lorscher Codex“ erwähnt. Dieser 1250. Geburtstag war Anlass das Jubiläumsjahr 2016 mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen gemeinsam mit Bürgern und Besuchern zu feiern. Als Geschenk gab es ein Kunstwerk direkt gegenüber der bekannten Spargelfrau. Dem Kurfürst Carl Theodor wurde ein Denkmal gesetzt: „Glücksschwein von Schwetzingen“.

KUNDE:
Stadtverwaltung Schwetzingen

PROJEKTAUFTAKT: 2013

FERTIGSTELLUNG: 2013

KONTAKT

06221 75 908 00 | mail@city-concepts.de