Die Bedeutung von Kommunalberatung

Was bedeutet Kommunalberatung für uns?

Unsere Kommunalberatung ist ein spezialisierter Beratungsservice, der sich darauf konzentriert, Städten und Gemeinden (oder angeschlossenen Gesellschaften) bei der Bewältigung ihrer individuellen Herausforderungen zu helfen. Dabei unterstützt city concepts die Realisierung der strategischen Entwicklungsziele unserer kommunalen Kunden. Wir agieren in diesen Projekten als verlässlicher und kompetenter Partner, der auf die Bedürfnisse und Ziele der kommunalen Verwaltungen eingeht und individuelle Lösungen gemeinsam erarbeitet.

Kommunen beratend und begleitend zur Seite stehen

Die Rolle von city concepts in der Kommunalberatung besteht darin, Städte und Gemeinden nicht nur zu beraten, sondern sie auch aktiv bei der Umsetzung ihrer Vorhaben zu begleiten. Dabei ist es entscheidend, die Verwaltungs-Mitarbeiter*innen von Anfang an mit einzubeziehen und Führungskräfte mit in die Verantwortung zu nehmen. Wir sprechen bei Kommunalberatungs-Mandaten von Beginn an mit allen relevanten Stakeholdern, von Oberbürgermeister*innen bis hinein in die Fachgruppen. Von der ersten Bestandsaufnahme und Analyse bis zu strategischer Planung über die erfolgreiche Durchführung von Projekten steht city concepts der öffentlichen Hand als Experten zur Seite.

Begleitung bei der Realisierung komplexer Projektvorhaben

Komplexe Projektvorhaben erfordern ein hohes Maß an Fachwissen, Erfahrung und praxisnahes Methoden-Know-How. city concepts unterstützt Kommunen bei der Realisierung dieser Projekte durch umfassendes Projektmanagement und individuelle Beratungsleistungen. Damit können wir sicherzustellen, dass die avisierten Ziele frist- und budgetgerecht erreicht werden. Wir übernehmen auch in kommunalen Planungs- oder Kommunikationsprojekten gerne die Führung und unterstützen Verwaltungsmitarbeiter*innen langfristig bei der Koordinierung, Budgetierung und Ergebniskontrolle.

Beratung bei Aufgaben außerhalb etablierter Standardprozeduren

Wenn Kommunen vor Aufgaben stehen, die außerhalb ihrer Routine liegen – z. B. bei Planungsaufgaben für barrierefreie Leit- und Orientierungssysteme – bietet city concepts maßgeschneiderte Lösungen an. Wir erarbeiten für Städte und Gemeinden individuelle Ideen, Konzepte und Planungen und finden neue und innovative Wege, um auch unkonventionelle Projekte erfolgreich umzusetzen.

Kommunalberatung als Schnittstelle zwischen der
öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft

city concepts versteht sich als Qualitätssicherung, Brückenbauer und Vermittler zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft. Durch die Vermittlung und der Begleitung von Partnerschaften zwischen diesen beiden Sektoren tragen wir dazu bei, dass Projekte effizient und zum gegenseitigen Nutzen realisiert werden können. Wir haben ebenso Erfahrung bei Vergabeverfahren und können dabei helfen, das optimale Ausschreibungs-Ergebnis für eine Kommune zu erzielen, indem wir die ganze Bandbreite an Möglichkeiten und Kniffen bei Vergabeverfahren kennen.

Auswahl geeigneter Dienstleister

Unsere Expertinnen und Experten bei city concepts helfen z. B. bei der Auswahl der besten Dienstleister für unterschiedliche Projektbausteine (z. B. in den Bereichen Kommunikation, Werbung, Strategie, Workshop, Moderation oder Umsetzungsleistungen im Bereich von Baustellenkommunikation, Leistsystemen oder Tourismus- oder Stadtmarketing). Unser Ziel ist es, Qualität und Effizienz bei kommunalen Herausforderungen zu gewährleisten.

Punktuelle Unterstützung bei komplexen Verwaltungs-Aufgaben

city concepts bietet zielgerichtete Unterstützungsleistungen an, die sich an den spezifischen Bedürfnissen der Kommune orientieren. Das bedeutet konkret, dass es sich nicht immer um eine komplette Projektbegleitung handeln muss – wir sind für viele Fragen und Aufgaben für Mitarbeiter*innen kommunaler Verwaltungen als Berater auch kurzfristig und punktuell verfügbar.

Wie lassen sich komplexe Sachverhalte – wie etwa städtische Finanzen – für interessierte BürgerInnen darstellen und transportieren?

Viele Kommunen sind heutzutage bei fast allen Planungen und Entscheidungen angehalten, frühzeitig betroffene oder interessierte Bürger*innen mit einzubinden. Diese Verfahren können für eine Kommune sehr aufwändig werden und es schwierig die unterschiedlichen Bedürfnisse aller Stakeholder dabei zu berücksichtigen.

Das korrekte Vorgehen und die richtige Kommunikation ist entscheidend für den Erfolg solcher kommunaler Projekte. city concepts sorgt für eine wirksame Informationsvermittlung zwischen allen Beteiligten, z. B. wenn es darum geht, komplexe Themen des Finanzhaushalts klar und verständlich für die Bürger*innen einer Kommune aufzubereiten.

Methodisches Know-how und Prozess-Expertise

Mit einem Werkzeugkasten voll mit bewährten Workshop-Methoden steht city concepts Kommunen bei spezifischen Fragestellungen zur Seite. Kommunalberatung bedeutet für uns: Wir hören genau zu und finden immer ein passendes Format oder eine Methode, durch das z. B. Kommunen mit Bürger*innen oder dem Gemeinderat gemeinsam wichtige Zukunftsthemen erarbeiten können. Mit kreativen und interaktiven Workshop-Formaten fördert city concepts die aktive Teilnahme aller Stakeholder. city concepts bringt umfangreiche Prozess-Expertise in Workshops ein, um Arbeitsabläufe zu optimieren und Projekte erfolgreich zu leiten.

Als Kommunalberater entwickeln wir maßgeschneiderte Beteiligungs- und offene Workshopformate, erarbeiten gemeinsam mit Verwaltung, Wirtschaft und Bürgerschaft tragfähige Ziel-Szenarien und -Strategien und unterstützen somit kommunale Entscheidungprozesse und Kommunikationsbedarfe.

Stadtmarketing als Teil der Kommunalberatung

Ansiedlung neuer Unternehmen, die Gewerbesteuer-Einnahmen bringen, Gewinnung neuer Bürger*innen für Wachstum oder Recruiting von Fachkräften in der Verwaltung: Kommunen stehen in einem ständigen Wettbewerb zu anderen Kommunen, Wirtschaftsunternehmen oder lebenswerten Regionen. city concepts hat sich auf drei Säulen spezialisiert: Planung von Leitsystemen und barrierefreien Fußwegeleitungen, Kommunalberatung und Stadtmarketing. Im Bereich Stadtmarketing haben Kommunen häufig historische Strukturen zwischen Einzelhandel, Familienunternehmen oder politischen und kulturellen Einfluss-Gruppen, die nicht immer der Sache dienlich sind.

Eine moderne Kommune braucht ebenso wie ein weltweiter Konzern eine Marke, eine Identität und ein Werteversprechen, das sie von anderen Wettbewerbern abgrenzt, Alleinstellungsmerkmale herausarbeitet und ein unvergleichbares Image und Angebot zu schaffen. city concepts unterstützt seit mehr als 20 Jahren Kommunen dabei, sich positiv zu präsentieren und ihr Image sowohl für Bürger als auch für Investoren zu stärken.

Ihr Frank Bölzle

Kommunale Vergabeverfahren: Fehler erkennen und vermeiden

Erfolgreiche Kommunale Vergabeverfahren: Fehler erkennen und vermeiden

In unserer langjährigen Tätigkeit haben wir zahlreiche kommunale Vergabeprozesse begleitet und dabei wertvolle Erkenntnisse über häufig auftretende Fehler bei Vergabeverfahren und deren Auswirkungen gewonnen. Dabei sind eine gründliche Vorbereitung und Planung von entscheidender Bedeutung. Häufig beobachten wir jedoch, dass genau hier die ersten Probleme auftreten: unklare Anforderungen, unzureichende Marktanalysen und mangelnde Recherche potenzieller Bieter führen nicht selten zu suboptimalen Ergebnissen und unnötigen Verzögerungen.

Ganz aktuell haben wir unser Wissen rund ums Vergaberecht in einem Webinar bei Dr. Sebastian Conrad aufgefrischt. Wir möchten daher einen Überblick über die häufigsten Fehlerquellen bei kommunalen Vergabeverfahren geben und aufzeigen, wie diese vermieden werden können. Denn nur durch ein fehlerfreies und transparentes Vergabeverfahren können die Interessen aller Beteiligten bestmöglich gewahrt werden.

Unzureichende Vorbereitung und Planung als Ursache von Fehlern bei Vergabeverfahren

Eine der häufigsten Fehlerquellen bei kommunalen Vergabeverfahren ist eine unzureichende Vorbereitung und Planung. Oftmals werden die Anforderungen und Ziele des Projekts nicht klar definiert, was zu Missverständnissen und Verzögerungen führen kann. Eine gründliche Marktanalyse und eine umfassende Recherche potenzieller Bieter sind ebenso wichtig wie eine transparente Kommunikation innerhalb des Vergabeteams.

Unerwünschte Einschränkungen in der Ausschreibung

Die Formulierung von zu engen oder zu ungenauen Spezifikationen in der Ausschreibung, ist eine weitere Fehlerquelle, welche den Wettbewerb unnötig einschränken. Unklare oder widersprüchliche Formulierungen können zu Fehlinterpretation führen und den Angebotsprozess für Bieter erschweren.
Eine sorgfältige Überprüfung der Ausschreibungsunterlagen ist daher unerlässlich, um mögliche Missdeutung auf Bieterseite zu vermeiden.

Mangelnde Transparenz und Kommunikation bei Vergabeverfahren

Transparenz und offene Kommunikation sind unerlässlich für ein erfolgreiches Vergabeverfahren. Fehlende Informationen über den Vergabeprozess und die Kriterien zur Angebotsbewertung können das Vertrauen der Bieter untergraben. Eine klare und transparente Kommunikation mit den Bietern ist daher unerlässlich, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Insbesondere das Ergebnis der Angebotsbewertung bietet die Möglichkeit mit Bietern in Austausch zu treten. Nichts ist schädlicher als intransparente Entscheidungen. Dies ist auch im Interesse der Vergabestellen, denn auch zukünftig sollen geeignete Bieter an neuen Verfahren teilnehmen.

Fehlende Evaluierung und Lernprozesse

Abschließend ist die fehlende Evaluierung und Analyse vergangener Vergabeverfahren eine Schwachstelle im Vergabeprozess. Fehlende Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Entscheidungen sind Ursachen für Unzufriedenheiten. Eine gründliche Nachbereitung und Analyse der vergangenen Vergabeprozesse befähigen Vergabestellen, mögliche Hindernisse zu identifizieren und diese abzubauen. Nur durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess können langfristig effektive und effiziente Vergabeverfahren etabliert werden.

Fazit und Ausblick

Insgesamt ist die Vermeidung von Fehlern bei kommunalen Vergabeverfahren von entscheidender Bedeutung für den erfolgreichen Verlauf öffentlicher Projekte. Durch eine gründliche Vorbereitung und Planung, transparente Kommunikation, Einhaltung rechtlicher Vorgaben und kontinuierliche Evaluierung können mögliche Fehlerquellen frühzeitig erkannt und vermieden werden. Nur so kann eine nachhaltige Entwicklung unserer Städte und Gemeinden sichergestellt und das Vertrauen der Bürger in die öffentliche Verwaltung gestärkt werden.

Wir von city concepts unterstützen Sie bei Ihrem Vorhaben. Wir präzisieren Ihre Anforderungen mit einem schlüssigen Konzept. Wir recherchieren potenzieller Bieter für Ihr Vorhaben und können geeignete Bieter über eine Markterkundung liefern. Wir beraten Sie gerne. KONTAK

Ihr Frank Bölzle

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Gute Planung bei Gebäude-Leitsystemen

Gute Planung bei Gebäude-leitsystemen

Aufräumen | Reduzieren | Weglassen von allem Unnötigen

Die Philosophie guter Planung für ein Gebäude-Leitsystem ist auf drei wesentliche Aspekte zusammen zu fassen: Aufräumen, Reduzieren und Weglassen von allem Unnötigen. Hört sich ganz einfach an – ist es in der Praxis aber nicht unbedingt.
Für die alltägliche Nutzung sollte sich ein Leitsystem unbemerkt einfügen – dafür ist im Vorfeld eine präzise Planung nötig, welche wir von city concepts leisten können.

Zu Beginn eines planerischen Prozesses steht bei city concepts ganz viel theoretische Arbeit. Wir sichten Pläne, stellen viele Fragen und nehmen bei einer Bestandsaufnahme alles unter die Lupe: Was ist bedeutsam, was ist überflüssig, was braucht man unbedingt? Dabei sind es die Wegebeziehungen und die Wirkung von Räumen zueinander, welche anfänglich noch auf dem „Reißbrett“ untersucht und analysiert werden.

Unter Realbedingungen sind es diese Nutzer die gehört werden müssen als entscheidende Hinweisgeber: Welche Ziele werden häufig gesucht und frequentiert? Wo müssen externe Besucher zuverlässig an ihr Ziel geführt werden? Und hier setzen wir an, um gemeinsam die konkreten Ziele festzulegen. Denn dieses genaue Hinsehen und Hinhören führt zum gewünschten Ergebnis: Ein funktionierendes, nutzerfreundliches Gebäude-Leitsystem, welches von den Gebäudenutzern und Besuchern als hilfreich angesehen wird.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen ähnlicher Vorhaben oder unterstützen Sie bei der konkreten Konzeption und Umsetzung. KONTAKT

Mirjam Berberich

Ihre Mirjam Berberich

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Schützenswerte Stadträume

Schützenswerte Stadträume und
werbetreibender Handel – ein Widerspruch?

Gut gemachte Werbeanlagen- oder Gestaltungssatzungen stellen die Weichen für ein gutes Miteinander

Werbetreibende Gastronomen und Händler benötigen klare, anschauliche und begründende Unterlagen, die Orientierung über das Machbare geben. Erläuterungen und visuelle Darstellungen helfen, die Vorschriften jenseits der reinen Paragrafen richtig einzuordnen und Anträge besser zu formulieren. Und das wiederum spart Zeit und Aufwand auf Seiten der genehmigenden Stellen.

Als Muster könnte die Werbeanlagensatzung aus Heidelberg dienen, die wir im vergangenen Jahr entwickelt haben. Die Praktikabilität ist nach Aussage der Verwaltung sehr gut, die Rückmeldung der Gewerbetreibenden durchweg positiv. Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit sind dadurch gewährleistet, dass das illustrierte Dokument als reine Online-Version „Werbeanlagensatzung Altstadt Visualisierung“ zum Versand oder Download vorgehalten wird. Es ist jedoch so angelegt, dass es – auf Anfrage – auch als Druckvariante einsetzbar ist.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen ähnlicher Vorhaben oder unterstützen Sie bei der konkreten Konzeption und Umsetzung einer geeigneten Lösung für Ihre Kommune. KONTAKT

Mirjam Berberich

Ihre Mirjam Berberich


KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Ein temporäres Leitsystem für Feste

ein temporäres leitsystem für Feste

Weinfest oder Weihnachtsmarkt? Besondere Attraktionen locken viele Gäste in Ihre Stadt.
Diese richtig und effizient zu leiten, ist mitunter eine Herausforderung.

Temporäre Leitsysteme können Sie dabei unterstützen: eine präzise Lenkung zu festgelegten Parkplätzen verhindert unnötigen Suchverkehr, Informationstafeln an ausgewählten Stellen geben einen ersten Überblick über das Angebot und eine entsprechende Wegweisung vernetzt einzelne Plätze und führt somit ortsunkundige Gäste sicher und einfach zu allen Attraktionen.

Auch die grafische Gestaltung spielt eine entscheidende Rolle: mit der richtigen Farbwahl hebt sich das Leitsystem vom bunten Festschmuck ab und möglichst neutrale Zielbezeichnungen gewährleisten die Wiederverwendbarkeit und damit auch Nachhaltigkeit.

Wir beraten Sie gerne zu Konzeption und Umsetzung geeigneter Lösungen für Ihr nächstes Fest! KONTAKT

Ihre Christiane Risch

Projektbeispiel:

Temporäres Leitsystem HD Weihnachtsmarkt
Temporäres Leitsystem HD Weihnachtsmarkt

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Kommunale Beratung: Stärkung lokaler Gemeinschaften

Kommunale Beratung: Stärkung lokaler Gemeinschaften

Externe Expertise für strategische Entscheidungen und Bürgerbeteiligung durch Kommunale Beratung

In einer zunehmend komplexen Welt stehen Kommunen und die Öffentliche Hand vor vielfältigen Herausforderungen. Die erfolgreiche Bewältigung dieser Aufgaben erfordert oft externe Unterstützung und Expertise. Von der kommunalen Beratung bei partizipativen Prozessen bis hin zur Planung von Workshops für strategische Aufgaben und Bürgerbeteiligung spielen externe Berater eine wichtige Rolle. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Aspekte der Kommunalberatung und wie sie dazu beiträgt, lokale Gemeinschaften zu stärken und zukunftsweisende Projekte umzusetzen.

Partizipative Prozesse und Bürgerbeteiligung

Die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger ist ein zentraler Bestandteil einer lebendigen Demokratie. Kommunale Berater unterstützen dabei, partizipative Prozesse zu gestalten, bei denen die Stimmen der Menschen gehört werden und sie aktiv an Entscheidungen teilnehmen können. Dies kann die Entwicklung von Stadtentwicklungskonzepten, die Planung von Infrastrukturprojekten oder die Gestaltung von Bürgerbeteiligungsverfahren umfassen.

City Concepts war z. B. für das die Kommunikation der Klimaschutz-Strategie der die Stadt Heilbronn beratend tätig. Dabei wurde von uns die Kommunikationsstrategie und Beteiligung der Bürgerschaft für die lokale Klimaschutz-Strategie begleitet.

Workshops für Strategie und Kommunikation

Die Entwicklung einer klaren Strategie ist entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Kommune. Berater helfen bei der Konzeption und Planung von Workshops, um gemeinsame Ziele und Visionen zu entwickeln und die Kommunikation innerhalb der Verwaltung zu verbessern. Solche Workshops bieten auch die Möglichkeit, die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen zu stärken und eine gemeinsame Basis für zukünftige Projekte zu schaffen.

Beratung bei Vergabeverfahren

Vergabeverfahren sind ein wichtiger Teil der öffentlichen Beschaffung und erfordern ein hohes Maß an Fachwissen und Transparenz. Kommunale Berater unterstützen bei der Entwicklung von Vergaberichtlinien, der Bewertung von Angeboten und der Sicherstellung einer fairen und effizienten Vergabe von Aufträgen. Dies trägt dazu bei, die Qualität der Dienstleistungen zu verbessern und gleichzeitig die finanziellen Ressourcen der Kommune optimal zu nutzen.

Stadtmarketing und Tourismus

Eine attraktive Stadt ist nicht nur ein Ort zum Leben, sondern auch ein Ziel für Besucherinnen und Besucher. Kommunale Berater bieten Unterstützung bei der Entwicklung von Stadtmarketingstrategien und Tourismuskampagnen, um das Image der Stadt zu stärken und neue Besucher anzulocken. Von der Konzeption bis zur Umsetzung helfen sie dabei, die Attraktivität der Stadt zu steigern und lokale Unternehmen und Sehenswürdigkeiten zu fördern.

Leitsysteme und Infrastrukturplanung

Eine gut gestaltete Infrastruktur trägt wesentlich zum Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger bei. Kommunale Berater unterstützen bei der Planung und Umsetzung von kommunalen Leitsystemen, die eine effiziente und sichere Nutzung der öffentlichen Räume ermöglichen. Dies umfasst die Gestaltung von Fußgängerwegen, Fahrradwegen und öffentlichen Verkehrsmitteln sowie die Integration von digitalen Lösungen zur Verbesserung der Mobilität.

Insgesamt spielen kommunale Berater eine entscheidende Rolle bei der Stärkung von Gemeinden und der Umsetzung zukunftsweisender Projekte. Ihre Expertise und ihr Engagement tragen dazu bei, dass Kommunen effektiv auf die Herausforderungen der Gegenwart reagieren und eine lebenswerte Zukunft für ihre Bürgerinnen und Bürger gestalten können.


Erfahren Sie, wie City Concepts durch Kommunalberatung lokale Gemeinschaften voranbringt und zukunftsweisende Projekte ermöglicht. Bereit, Ihre Gemeinde zu transformieren? Kontaktieren Sie uns noch heute für eine maßgeschneiderte Beratungslösung!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sprechen sie mich an:
Frank Bölzle
Geschäftführer

06221 / 75 90 8 – 0

Per E-Mail

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Planung von Bundes- und Landesgartenschauen

Planung von Bundes- und Landesgartenschauen

Von blühenden Landschaften

Bundes- und Landesgartenschauen haben lange Vorlaufzeiten. Währenddessen haben viele Menschen bereits noch mehr Fragen und interessieren für die Planung. city concepts plant für solche Situationen Leitsyteme, die bereits im Vorfeld über den Stand der Planung einer Bundesgartenschau oder Landesgartenschau informiert.

Wie ist das Gelände geplant? Was hat man genau vor? Wie ist die Verkehrsanbindung gedacht? Von dem Moment an, in dem ein Vorhaben publik wird, bis zu Eröffnung gibt es zahllose Fragen die BürgerInnen und Gäste beantwortet wissen wollen.

Hierzu werden zuweilen personalintensive Führungen oder Webseiten mit zu allgemeinen Inhalten ins Werk gesetzt. Maßnahmen, die trotz des hohen Aufwands nicht immer die individuellen Wissensbedarfe abfedern können.

Informationsanlagen oder Rundgänge mit Pultschildern und andere durchaus pragmatische Lösungen können dauerhaft und ohne persönliche Präsenz die gewünschten Informationen bieten. Auch digitale Lösungen wie Apps oder digitale Stelen sind geeignet, um sich Erkenntnisse über die Vorhaben eigenständig zu erschließen.

Wir beraten Sie gerne zu Konzeption und Umsetzung geeigneter Angebote und Lösungen. KONTAKT

Ihr Frank Bölzle

Beispiel Mannheim: Rundgang auf dem BUGA-Gelände im September 2021

Informationsveranstaltung vor Ort

Einblicke in die Planung

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Temporäre Leitsysteme

Effektive Beschilderung für
zeitlich begrenzte Anlässe

Erfahren Sie wie temporäre Beschilderungen, Informations- und Leitsysteme bei Großbaustellen, Festen und Veranstaltungen für eine geordnete Besucherlenkung sorgen und Probleme vermeiden.

Was sind temporäre Leitsysteme und warum werden sie benötigt?

Temporäre Leitsysteme sind flexible Beschilderungen, die eingesetzt werden, um den Verkehrsfluss und die Menschenströme bei zeitlich begrenzten Ereignissen, wie Festen, Großveranstaltungen oder umfangreichen Bauprojekten, zu lenken. Diese Systeme sind entscheidend, um Sicherheit und Ordnung aufrechtzuerhalten, indem sie klare Richtungsanweisungen bieten und dabei helfen, Verwirrung und Stau zu vermeiden. Sie sind so konzipiert, dass sie leicht auf- und abgebaut sowie an veränderte Bedingungen angepasst werden können. Die Bedeutung von temporären Leitsystemen liegt also nicht nur in der Führung und Information, sondern auch in der Gewährleistung der Sicherheit aller Beteiligten.

Anlässe für den Einsatz von temporären Leitsystemen

Bei temporären Ereignissen wie Festen oder Großveranstaltungen ist eine klare Wegführung unerlässlich. Hierfür ist die richtige Beschilderung von großer Bedeutung. Insbesondere die Baustellenbeschilderung spielt eine zentrale Rolle, um während Bauvorhaben die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten und den Verkehr reibungslos zu leiten. Diese Beschilderungen sind so konzipiert, dass sie schnell angepasst werden können, falls sich die Verkehrssituation ändert. Es ist wichtig, dass diese temporären Leitsysteme gut sichtbar und verständlich sind, damit sie ihre Funktion effektiv erfüllen können. Somit tragen sie entscheidend zur Sicherheit und Orientierung bei besonderen Anlässen bei.

Vorteile von temporären Leitsystemen gegenüber fest installierten Beschilderungen

Temporäre Leitsysteme bieten gegenüber fest installierten Beschilderungen diverse Vorteile. Sie sind flexibel einsetzbar und können spezifisch für den Zeitraum und den Ort des Ereignisses angepasst werden. Bei Großveranstaltungen wie Festen sorgen sie für eine verbesserte Orientierung der Besucher und tragen zu einem reibungslosen Ablauf bei. Bei Großbaustellen und Bauvorhaben ermöglichen sie eine schnelle Reaktion auf geänderte Verkehrsführungen und Bauphasen, sodass Sicherheit und Zugänglichkeit gewährleistet bleiben. Zudem sind temporäre Leitsysteme kosteneffizient, da sie wiederverwendet werden können und keine dauerhaften Installationen erfordern. Sie bieten somit eine praktische Lösung für die Herausforderungen bei der Planung und Durchführung von zeitlich begrenzten Projekten und Veranstaltungen.

Verschiedene Arten von temporären Leitsystemen und ihre Einsatzmöglichkeiten

Bei Großveranstaltungen oder Festen sorgt eine effektive temporäre Beschilderung für einen reibungslosen Ablauf. Sie leitet Besucherströme, informiert über wichtige Standorte wie Erste-Hilfe-Stationen und weist auf Parkmöglichkeiten hin. Bei Großbaustellen ist die Baustellenbeschilderung entscheidend, um Sicherheit zu gewährleisten und den Verkehrsfluss zu steuern. Sie warnt vor Gefahren, leitet Fußgänger um und koordiniert die Zufahrtswege für Baufahrzeuge. Ein durchdachtes Leitsystem ist somit unerlässlich, um Verwirrung zu vermeiden und die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten.

  • Mobile Absperrungen: Diese flexiblen Barrieren leiten Fußgängerströme bei Veranstaltungen und schützen Bauzonen.
  • Wegweiser: Sie bieten klare Richtungsanweisungen und Informationen zu Veranstaltungsorten, Eingängen oder Evakuierungsrouten.
  • Informationsstände: Hier erhalten Besucher zusätzliche Auskünfte und Orientierungshilfen.
  • Bodenmarkierungen: Temporäre Farben oder Klebebänder markieren Laufwege oder Gefahrenbereiche.
  • Digitale Hinweistafeln: Sie können schnell aktualisiert werden und informieren über Änderungen im Ablauf oder Leitsystem.

Die Auswahl des richtigen Systems hängt von der Art des Ereignisses, der erwarteten Besucherzahl und spezifischen Sicherheitsanforderungen ab. Eine sorgfältige Planung gewährleistet, dass alle Teilnehmer sicher und effizient geleitet werden.

Tipps zur Planung und Umsetzung eines temporären Leitsystems

Bei der Planung und Umsetzung eines temporären Leitsystems für Veranstaltungen wie Feste, Großveranstaltungen oder Großbaustellen sollten Sie einige wichtige Aspekte berücksichtigen. Zunächst ist es entscheidend, die Besucherströme genau zu analysieren, um Engpässe und Gefahrenpotenziale zu vermeiden. Erstellen Sie einen detaillierten Plan, der alle wichtigen Punkte wie Eingänge, Ausgänge, Notausgänge und Servicebereiche umfasst.

Beachten Sie auch die Lesbarkeit und Sichtbarkeit der Beschilderung. Diese sollte auch bei schlechten Wetterbedingungen und in der Dämmerung gut erkennbar sein. Eine klare und einfache Symbolik hilft den Besuchern, sich schnell zu orientieren.

Zusätzlich ist es wichtig, dass die temporären Leitsysteme flexibel sind und sich bei Bedarf schnell anpassen lassen. Denken Sie daran, dass sich die Verkehrs- und Besucherströme im Laufe der Zeit verändern können. Sicherheitskräfte sollten informiert sein und im Notfall schnell reagieren können.

Achten Sie abschließend auf die rechtlichen Vorgaben und stellen Sie sicher, dass alle temporären Beschilderungen den lokalen Vorschriften entsprechen.

Kosten und Aufwand für temporäre Leitsysteme

Bei der Planung von temporären Leitsystemen für Veranstaltungen, Baustellen und andere Anlässe sind die Kosten ein wichtiger Faktor. Diese können je nach Umfang und Dauer des Einsatzes variieren. Die Investition umfasst in der Regel die Anschaffung oder Miete der Beschilderung, deren Transport, Auf- und Abbau sowie die Wartung während der Nutzungsdauer. Ebenso sind Personal- und Planungskosten zu berücksichtigen. Effiziente Vorplanung kann helfen, den Aufwand zu minimieren und eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten. Eine sorgfältige Kalkulation hilft Ihnen, unerwartete Ausgaben zu vermeiden und das Budget einzuhalten. Darüber hinaus können Partnerschaften mit lokalen Behörden oder Sponsoring-Modelle die finanzielle Last verringern. Wichtig ist, dass trotz Kostenoptimierung die Sicherheit und die Informationsqualität der temporären Leitsysteme nicht beeinträchtigt werden.

Rechtliche Aspekte und Vorschriften bei der Nutzung temporärer Leitsysteme

Bei der Nutzung temporärer Leitsysteme für Veranstaltungen und Baustellen sind rechtliche Vorschriften unerlässlich. Sie gewährleisten die Sicherheit und Orientierung der Besucher sowie die reibungslose Durchführung des Verkehrs. Es ist wichtig, dass Sie sich vorab mit den lokalen Verkehrsordnungen und Genehmigungsverfahren vertraut machen. Dies beinhaltet die korrekte Anbringung der Beschilderung, die Einhaltung von Größen- und Farbvorgaben sowie die Berücksichtigung von Sonderregelungen für Notfalldienste. Zudem müssen die temporären Leitsysteme regelmäßig auf ihre Sichtbarkeit und Standfestigkeit geprüft werden, um Gefahrensituationen zu vermeiden. Beachten Sie stets, dass die Beschilderung nach dem Ende des Anlasses oder der Bauarbeiten wieder entfernt wird, um die Verkehrssicherheit nicht länger als nötig zu beeinträchtigen


Erfahren Sie, wie city concepts bei temporären Anlässen und Herausforderungen mit maßgeschneiderten Leitsystemen und taktilen Beschilderungen unterstützen kann. Kontaktieren Sie uns noch heute:

Jetzt Kontakt aufnehmen

Sprechen sie mich an:
Frank Bölzle
Geschäftführer

06221 / 75 90 8 – 0

Per E-Mail

Temporäres Leitsystem HD Weihnachtsmarkt
Visualisierung Werbeplakat für die Schaustelle Wittenberg an der Schlosskirche zu Wittenberg
dav
Ein großes Baustellenschild mit großen Strahlern für die nächtliche Beleuchtung. Heidelberg baut für Sie. Erneuerung der Rohrbacher Straße.

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Barrierefreie Kartografie – Informationen für alle

Barrierefreie Kartografie –
Informationen für alle!


Eine optimierte Informationsdichte ermöglicht durch Anwendung gesetzlicher Anforderungen den breiten Zugang zu Angeboten Ihrer Stadt.

Barrierefreie Kartografie, die Wert auf typografische Elemente, klare Symbole, ausreichende Farbkontraste und eine optimale Informationsdichte legt, bietet erhebliche Vorteile für den Tourismussektor. Durch leicht lesbare Texte, eindeutig erkennbare Symbole, gut unterscheidbare Farben und übersichtlich präsentierte Informationen wird eine inklusive Nutzung ermöglicht. Dies bedeutet, dass ein breites Spektrum von Menschen, einschließlich Reisenden mit verschiedenen Bedürfnissen, die Karten leicht verstehen und nutzen kann.

Bessere Vermarktung von Reisezielen

Für den Tourismussektor bedeutet dies eine bessere Vermarktung von Reisezielen und Attraktionen, da sie für ein breiteres Publikum zugänglich sind und somit die Einnahmen steigern. Gleichzeitig erfüllt die barrierefreie Kartografie gesetzliche Anforderungen und signalisiert, dass ein Reiseziel sich um die Bedürfnisse vielfältiger Besucher kümmert, was das Image und die Attraktivität steigern. Insgesamt trägt die barrierefreie Kartografie dazu bei, eine inklusivere Gesellschaft zu schaffen und den Tourismussektor wettbewerbsfähiger zu machen.

Wir beraten Sie gerne zu Konzeption und Umsetzung geeigneter Informationen für alle! KONTAKT

Thorsten Hellinger

Ihr Thorsten Hellinger

Beispiele barrierefreier Kartografie:

Detailansicht einer Umgebungskarte in Neustadt an der Weinstraße.

Rundweg Neustadt a.d.W.

Ein Mitarbeiter von City Concepts und ein Rollstuhlfahrer stehen vor einer Startinfotafel.

Rundwege Deidesheim

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de

Deidesheim Einweihung Leitsystem

Gelungene Präsentation neuer Rundwege

Barrierefreies Fußwegeleitsystem mit einem Pressetermin in Deidesheim nun offiziell eingeweiht

Nach zweijähriger Planung und anschließender Umsetzung war es am 16. Mai 2023 so weit: Das neue barrierefreie Fußwegeleitsystem mit seinen beiden thematischen Rundwegen wurde seiner Bestimmung übergeben. Neben allen Projektbeteiligten waren auch Vertreter*innen eingeschränkter Personengruppen und die Presse eingeladen. Nach einführenden Worten des Stadtbürgermeisters Herrn Dörr und einer Einordnung des Projektes in eine Reihe weiterer Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit in Deidesheim durch den Touristik-Chef Herrn Wemhoener, hob die Projektverantwortliche der Stadt, Frau Lill, abschließend die einmalige Chance der Umsetzung durch die Finanzierung bzw. 85-prozentige Förderung des Landes hervor.

Historischer Rundweg

Auf dem anschließenden gemeinsamen Rundgang entlang des Historischen Rundweges wurden einerseits die einzelnen Elemente des Leitsystems vorgestellt und ihre barrierefreie Gestaltung im Sinne des Leitfadens „Barrierefreie touristische Fußwegeleitsysteme in Rheinland-Pfalz“ durch city concepts erläutert. Zum anderen konnten getätigte Ertüchtigungsmaßnahmen, wie z.B. abgeschliffene und neu verfugte Oberflächen im Bereich des Kopfsteinpflasters auf Gehwegen durch den anwesenden Rollstuhlfahrer direkt getestet werden. Der Unterschied war eindeutig und wurde sehr gelobt.

„Der Grundgedanke der barrierefreien Rundwege ist es, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und die Lebensqualität in Deidesheim zu erhöhen“, sagte Stadtbürgermeister Manfred Dörr am Ende des Rundgangs resümierend. Dies ist durch die klare Ausschilderung und damit leichte Orientierung vollumfänglich gelungen.

KONTAKT

06221 / 75 90 8 – 0 | info@city-concepts.de